Freude an der Grundschule

Freude an der Grundschule – Neue Spielgeräte für die Pause

Schon seit Wochen hatten die Grundschüler das Treiben der Handwerker beobachtet und sich gefragt, was aus den großen Rundhölzern auf ihrem Schulhof entstehen sollte. Nun konnte endlich die Fläche freigegeben werden, und sogleich waren ausgiebiges Klettern, Balancieren und Rutschen angesagt.

Kletterbaumhaus, Niedrigseilstrecke, Riesenbausteine und Go-Karts sowie Ausstattung für mehrere Ballsportarten stehen im Bereich des Grundschulgebäudes auch nach Schulschluss zur Verfügung, denn hier findet auch die Nachmittagsbetreuung statt.

Im Rahmen einer Feierstunde dankten Simon Gräfe, Stufenleiter der Grundschule, und Eunike Jost, die Leiterin der Nachmittagsbetreuung, dem Handwerkerteam. Nach einem Suchspiel, einer großen Bonbonspende und fröhlicher Musik wurden alle Kinder zum Ausprobieren der neuen Spielgeräte eingeladen.

Für den Ausbau des Ganztagsangebots gab es Fördergelder vom Bundesfamilienministerium, die aus Mitteln der Schule noch aufgestockt wurden, um richtig ansprechende Gerätschaften aufstellen zu können, die den Kindern Lust auf Bewegung und Spiel machen.

Die gut besuchte Nachmittagsbetreuung für Kinder der Klassen 1 bis 4, die die pädagogische Arbeit des Pflichtunterrichts ergänzt, soll qualitativ und quantitativ weiter ausgebaut werden. Sie bietet direkt nach dem regulären Unterricht ein kompetentes Angebot unter verlässlichen Rahmenbedingungen mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und wechselnden Aktivitäten.

Die Freude war groß, als die Bewerbung im Rahmen des Programms „Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder“ positiv beschieden wurde und die Anlagen passend zur vorhandenen Fläche und den Bedürfnissen der Kinder realisiert werden konnten. Nun ist die Begeisterung der Kinder beim Spielen und Toben täglich zu beobachten.

 

Zurück